Telefon-Outsourcing in der Immobilienvermittlung

telefonoutsourcing

Vorteile dauerhafter Erreichbarkeit für Makler und Kunden

telefonoutsourcingNichts ist unbefriedigender, als ins Leere laufende Telefonate. Dies gilt für eine auf Information und Kommunikation angewiesene Branche wie die Immobilienvermittlung in besonderem Maße. Wegen fehlender Erreichbarkeit kommen viele mögliche Abschlüsse nicht zustande. Angebote oder Interessentenanfragen werden nicht platziert, Termine nicht vereinbart, Besichtigungen nicht durchgeführt und Verträge nicht abgeschlossen.

Eigener Telefonservice für viele Makler zu teuer

Das Problem vieler Makler ist: ständige Erreichbarkeit ist teuer und aufwändig. Gerade kleine und mittlere Maklerbüros können sich einen dauerhaft präsenten Telefondienst nicht leisten. Trotz Handy und moderner Kommunikationstechnologien, es fehlt an personellen Ressourcen, um einen adäquaten Telefon- und Erreichbarkeitsservice sicherzustellen. Erreichbarkeit heißt nämlich mehr, als nur die rein technisch mögliche Verbindung. Sie bedeutet, die Kundenanliegen jederzeit umfassend, bedürfnisorientiert und in einer ruhigen und fachlich kompetenten Art und Weise zu erfassen und zu bearbeiten. Nur so ist sichergestellt, dass ein Makler die Interessen von Verkäufern und Käufern, Vermietern und Mietern zusammenführen kann. Ohne dauerhafte Erreichbarkeit gehen viele Anfragen einfach unter.

Telefon-Outsourcing verbessert Kostenstrukturen

Outsourcing des Telefondienstes bietet hier eine Lösung. Es gibt Telefonsekretariate wie z.B. Immobilien+ die speziell auf die Bedürfnisse von Maklern zugeschnitten sind. Betriebswirtschaftlich betrachtet bietet ein Telefonsekretariat eine flexible Möglichkeit, Ressourcen entsprechend den Kapazitätsbedürfnissen eines Maklerbüros zu nutzen. Unter Kostengesichtspunkten ist dies ein doppelter Vorteil: Es entstehen nur Kosten im Rahmen der tatsächlich benötigten Kapazitäten. Und fixe Kosten werden durch die Auslagerung eher zu variablen Kosten. Das wirkt sich günstig auf das Ergebnis aus.

Telefonsekretariat sorgt für mehr Effizienz

Durch das Telefonsekretariat wird der Makler entlastet. Er kann sich auf seine Kernkompetenzen – die Vermittlung von Immobilien – konzentrieren, ohne befürchten zu müssen, wegen fehlender Erreichbarkeit Geschäft zu verlieren. Das Telefonsekretariat kann bei der Entgegennahme von Anfragen bereits eine Vorselektion vornehmen. Besonders wichtige Telefonate werden sofort an den Makler weitergeleitet, über andere wird er zunächst nur per SMS oder E-Mail informiert. So ist eine Priorisierung der Aufgaben besser möglich. Das Telefonsekretariat kann einfache Anfragen unmittelbar selbst beantworten oder Terminvereinbarungen erfassen.

Mehr Servicequalität und Kundenzufriedenheit

Auch aus Kundensicht besitzt ein dauerhaft erreichbarer Telefonservice viele Vorteile. Kaum jemand spricht mit Vorliebe auf einen Anrufbeantworter oder steckt gerne in einer Warteschleife. Ergebnislose Anrufversuche bedeuten für den Anrufer immer Aufwand, Ärger und Zeitverlust. Telefoniert ein Kunde viele Makler an, weiß er am Ende oft gar nicht mehr, bei wem er sich nochmal melden sollte. Ein kompetenter Telefonservice gibt dem Immobilieninteressenten das gute Gefühl, in seinem Anliegen ernst genommen zu werden. Ein gutes Telefonsekretariat trägt daher zur Dienstleistungsqualität und Kundenzufriedenheit bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *