Immobilien Akquise: Moos für Kies [Video]

Der Markt für Immobilien ist wie leer gefegt? Hier sind neue Strategien in der Immobilien Akquise gefragt. Was halten Sie von folgender Idee für Immobilienmakler.

Welche Zielgruppe ist besonders lukrativ?
Das Statistische Bundesamt offenbart: 45% aller Einfamilienhäuser gehören Menschen55+. Davon wollen viele in eine barrierefreie Wohnung ziehen. Dann sind Sie bereit ihr Immobilie zu verkaufen. Diese Moment in der Immobilien Akquise gilt es abzupassen. Aber wie?

Was signalisiert Verkaufsbereitsschaft?
Eine aktuelle Studie sagt aus, dass Hauseigentümer ihren Garten pflegeleichter gestalten, wenn ihnen die Immobilie zu beschwerlich wird. Ganz typisch ist das kiesen von Beeten, damit sie kein Unkraut mehr jäten müssen.

Kombinieren Sie beide Erkenntnissen zur Immobilien Akquise!
Gehen sie dazu in zwei Schritten vor:

  1. Besorgen Sie Tippgeber für dieses wichtige Verkaufssignal.
    • Bezahlen Sie Landschaftsbaufirmen und Gartenarchitekte einen Tippgeber-Provision für Adressen von von Hauseigentümern, die ihren Garten pflegeleicht umgestalten lassen.
    • Beauftragen Sie Gebietsscouts (Zeitungsausträger). Diese sollen Adressen aufschreiben von Häusern, deren Garten pflegeleicht gestaltet ist/wird. Auch hier sollten Sie eine Tippgeber-Provision zahlen.
  2. Nehmen Sie Kontakt mit kiesenden Immobilien-Eigentümern auf!
 Bieten Sie konkrete Hilfe im Finden einer schönen und barrierefreien Wohnung an. Laden Sie ein zu Infoveranstaltungen mit dem Titel “Das Eigenheim – verkaufen, verrenten oder vermieten?”.

So machen Sie Moss aus Kies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *